Voll im Trend: Wintergarten selber bauen

Der Wintergarten als Bausatz

Den Wintergarten selber bauen ist der Wunsch vieler Wintergarten-Bauherren. Die Vorstellung, dass der Wintergarten bis ins Detail genau so werden möge, wie man ihn sich wünscht, die Befriedigung, das Ganze mit eigenen Händen auf die Beine gestellt zu haben und nicht zuletzt der Gedanke, mit dem Selbstbau des Wintergartens Kosten zu sparen - Beweggründe zum selber Bauen gibt es genug.
Aber kann es wirklich gutgehen, einfach auf eigene Faust ein paar passende Fensterelemente aus dem Baumarkt zu holen und loszulegen? Damit ein Wintergarten wirklich funktioniert, ist eher eine solide Planung nötig.

Haustiere im Wintergarten

Biosphäre aus Glas

Wer seinen Wohn- und Lebensraum mit Haustieren teilt, wird es mit dem Wintergarten nicht anders halten wollen. Der Wintergarten ist auch für Tiere ein besonderer Raum mit besonderen Eigenschaften.

Schönerer Wintergarten mit Glasmalerei

Kunst am Bau

Für viele Wintergartenfreunde ist die freie Sicht nach Draußen genug fürs Auge. Wenn man aber den Wintergarten noch verschönern möchte, was liegt dann näher, als die reichlich vorhandenen Glasflächen als Leinwand zu nutzen?

Wir stellen einige Möglichkeiten und Techniken vor.

Glasreinigung im Wintergarten

Chemiekeule oder Hausmittelchen?

Auf Regen folgt Sonnenschein, und genau dann wird es besonders deutlich: Dreck, Staub, Wasserflecken – die Verglasung des Wintergartens schreit mal wieder nach Säuberung.

In kaum einem Bereich häuslicher Raumpflege gibt es so viele verschiedene Ansätze wie bei der Reinigung von Glasflächen. Die kursierenden Methoden und Geheimtipps reichen von Spiritus und Zeitungspapier bis zu den neuesten Errungenschaft der Hightech-Chemie.

Aber wie bekommt man den Wintergarten denn jetzt tatsächlich sauber – am besten, ohne das teure Spezialglas dabei zu beschädigen?

Zündstoff Flimmerkiste

Fernseher im Wintergarten?

Im Wohnzimmer seit Jahr und Tag nicht wegzudenken, in vielen Schlafzimmern schon geduldet, schickt sich der Fernseher an, auch immer mehr Wintergärten zu erobern. Gerade die zunehmende Verbreitung von Flachbildschirmen scheint diesen Trend anzufachen.

Optimale Schattenspender

Hitze-, Blend- und Sichtschutz für den Wintergarten

Im Wintergarten ist die Wirkung des Sonnenlichts wesentlich intensiver als in anderen Bereichen des Hauses. Dadurch entsteht selbst bei kühlerer Witterung dieses besondere Wohlfühlklima, das den Reiz des Raumes ausmacht. Doch insbesondere in den Sommermonaten hat die intensive Sonneneinstrahlung auch ihre Nachteile. Gute Lüftungssysteme können zwar der Wärmeentwicklung entgegenwirken und ein Treibhausklima verhindern, doch die durchsonnte Glasarchitektur kann unangenehme Helligkeit erzeugen, Zimmerpflanzen können versengt und das Mobiliar durch die starke UV-Einstrahlung ausgeblichen werden. Deshalb sollte man grundsätzlich überlegen, seinen Wintergarten zu beschatten. Erst mit einer wirksamen Beschattung wird der gläserne Freisitz zur behaglichen Wohlfühloase.

Woraus ist der ideale Wintergarten gemacht?

Die tragende Rolle spielen Holz und Metall

Ob Sie Holz, Aluminium, Stahl oder Kunststoff bevorzugen, wenn Sie den geeigneten Baustoff für Ihren Wohntraum aus Glas aussuchen: Alle Materialien haben ihre Daseinsberechtigung und werden zum Teil auch kombiniert. Letztendlich entscheiden die geplante Konstruktion, der Nutzungszweck und der eigene Geschmack. Widersprüchliche Aussagen über die Materialien verunsichern jedoch viele Verbraucher und lassen sie die Planung ihres Wintergartens hinauszögern. Die Wintergartenzeitung hat sich einmal umgeschaut und die verschiedenen Werkstoffe für Sie unter die Lupe genommen.

Solide gebaut, rundum gepflegt

Wartung und Pflege des Wintergartens

Das starke Interesse an Wintergärten hat sicherlich viel mit dem Urlaubsfeeling, der Sehnsucht nach Natur und der Ausnutzung der Sonnenenergie zu tun. Wohnwintergärten sind Räume mit ganz besonderer Atmosphäre und häufig auch das Highlight des Hauses. Doch im Laufe der Jahre kann sich die Aussicht trüben und auch die Außenansicht hässlich werden. Dann fällt einem auf, dass der Wintergarten einer gründlichen Reinigung und auch einiger Wartungsarbeiten bedarf. Wer lange Freude an seinem Wintergarten haben möchte, achtet schon rechtzeitig auf Wartung und Pflege, die gar nicht so aufwändig sind, wie es im ersten Augenblick klingen mag.

Für Ihren Durchblick

Verglasung mit Glas oder Stegplatten

Erst der Wintergarten schafft dieses unglaubliche Gefühl, bei Wind und Wetter im Freien zu sein und gleichzeitig wohltemperiert im Trockenen zu sitzen. Maßgeblich daran beteiligt ist die Verglasung. Dank der modernen Technik besitzt Glas heute mehr als die Funktion, für einen guten Durchblick zu sorgen. Mit der richtigen Verglasung können Sie in Ihrem Wohnwintergarten das Klima beeinflussen und sich in Kombination mit guter Belüftung bzw. Beheizung von der Außentemperatur unabhängig machen.

Die Bepflanzung des Wohnwintergartens

Eine grüne Oase

Sobald der Wintergarten gebaut ist und alle technischen Voraussetzungen wie Lüftung, Heizung und Beschattung geschaffen sind, kann man sich endlich der Einrichtung seines Wohnwintergartens zuwenden. Hierzu gehört auch die Bepflanzung, mit der nach dem eigenen Geschmack eine ganz persönliche grüne Wohlfühloase geschaffen wird.

Wintergartenmöbel mit Stil

Gut eingerichtet in der Wohlfühloase

Der Wintergarten bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Einrichtung. Ob Sie ihn als Wohn- oder Esszimmer, als Studio oder als Gemeinschaftsraum für die ganze Familie nutzen möchten: für nahezu jeden Wohnzweck gibt es passende Möbel, die das besondere Ambiente dieses Sonnenzimmers zur Geltung bringen und Wohlbehagen schaffen.

Das optimale Raumklima

Wintergärten brauchen eine gute Lüftung

Die grüne Oase am Haus kann sich schnell in einen Ort der Enttäuschung verwandeln, wenn sie muffig oder überhitzt wird und das Raumklima nicht stimmt. Wohnwintergärten müssen – egal ob sie nach Norden oder Süden liegen – beheizbar sein, die Hitze bewältigen können und ausreichend belüftet werden. Frischluft ist ein wesentlicher Faktor, der bei der Planung des Wintergartens beachtet werden muss.